Liebe schwimminteressierte Eltern,

Unser nächster Schwimmlernkurs ab Februar 2018 ist bereits voll belegt. Der nächste startet dann im Herbst 2018.Die Anmeldung kann bereits jetzt erfolgen: einfach HIER das entsprechende Formular herunterladen, ausfüllen und per email oder auf dem Postweg auf die Reise bringen. Ihr Kind gilt als aufgenommen, nachdem Sie eine entsprechende Bestätigung erhalten haben.

Wenn Ihr Kind dann stolz sein Seepferdchen präsentieren kann, hat es vielleicht Lust, sich noch weiter im kühlen Nass zu bewegen - vielleicht hat der kleine Wassermann oder die kleine Nixe dann Spaß bei unseren Schwimmzwerge. Infos und Ansprechpartner gibt es HIER .

20. August 2018

Die Sommerferien sind vorbei, die ganze Truppe steckt momentan im anstrengenden Athletiktraining. Also kleinen Wettkampfauftakt nahmen fast alle unserer Wasserratten wieder am Swim & Run im heimischen Jobad teil. Im Vordergrund stand der Spaß und das Beisammensein, das Wetter slte auch prima mit und so konnten nach einer je nach Altersklasse zu absolvierenden Schwimmstrecke und einer für die meisten anstrengenden Laufdistanz viele Medaillen und Urkunden im Empfang genommen werden. Wenn Ihr aufs Bild klickt, gehts zu unserer Fotogalerie - viel Spaß :-)!

31. Mai 2018

Geschafft :-)! Auch für unsere beiden DJM-Helden ist die Saison nun zu Ende. In den noch verbleibenden Wochen dürfen wir es etwas geruhsamer angehen lassen auf Bahn 3. Wir fuhren völlig ohne Druck und ohne Erwartungen nach Berlin und genossen einfach die Atmosphäre und die Tatsache, auch in diesem Jahr wieder dabei gewesen zu sein. Nur 2 Wochen nach dem eigentlichen Saisonhighlight waren weitere sportliche Höchstleistungen nicht zu erwarten. Dafür haben sich die beiden aber tapfer geschlagen. Ilja bestätigte über 50S seine Qualifikationsplatzierung und stellte in 28,5 sek sein derzeit solides Leistungsvermögen auf dieser Strecke unter Beweis. Laura lieferte über 100F ein wirklich mutiges Rennen, bestätigte zu diesem späten Saisonzeitpunkt noch einmal ihre Quali-Zeit und platzierte sich sicher im Mittelfeld. Nach nur 1 Stunde Erholungszeit über 100B war unser Krümel dann sichtlich und rechtschaffen platt, tat aber im laufenden Rennen das einzig Richtige: als Letzte ja gerade noch so in die Quali gerutscht, konzentrierte sie sich auf die direkte Konkurrenz, schwamm auf Sicht und machte in der Liste 2 Plätze gut. Wir können somit auf eine lange und erfolgreiche Saison zurückblicken. Jetzt rutschen alle so langsam in Richtung Sommerpause :-)

24. Mai 2018

Geschafft - unsere große Esbjerg-Fotogalerie ist online. Viel Spaß :-)!!

17. Mai 2018

Knapp 10 Monate hart gearbeitet - und dann ist es so schnell vorbei :-). 3 tolle Tage in Esbjerg sind wieder einmal Geschichte. Am Ende verbuchte Team Grün den 3. Gesamtsieg seiner Geschichte und es durfte ausgelassen gefeiert werden. Wir Freiberger trugen 17 Einzelmedaillen dazu bei. Besonders Laura revanchierte sich mit Schwung für ihren Verletzungsausfall im Vorjahr und dominierte die Brustdistanzen ihrer Altersklasse nach Belieben. Hinzu kam dann auch gleich noch Silber über 200F. Manuel nahm einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause und entpuppte sich als exzellenter Sprinter (auch wenn wir am ersten Abend um ihn zittern mussten - aber zum Glück - nix passiert :-) ). 3 Bronzene holte sich Bente, 2 gabs für Peter, 1 für Emi. Nicola schnappte sich Gold auf 200F und Bronze in einem tollen Rennen über 100R. Und auch Patric durfte aufs Podest klettern mit jeweils 1x Silber und Bronze. Dazu standen Emi und Peter (als überrragender Schlussschwimmer) in der goldenen 8x25m-Schmetterling-Staffel und Vicky zusammen mit Katharina vom SCC und Nadine und Lisa Marie vom CPSV in der siegreichen 4x50F-Staffel der großen Mädels. Wir hatten eine perfekte Vorbereitung und die zahlte sich aus. Alle steigerten sich erheblich. Alex Grösel, Angelina, Laura, Peter und Manuel trugen sich in die Vereinsrekord- bzw AK-Bestenlisten ein. Und alle - wirklich alle - boten teilweise unfassbare Leistungssprünge. Das sollte allen genug Auftrieb geben, um dann auch ab August wieder voll durchzustarten.

Die Fotogalerie ist in Arbeit. Bestenlisten habe ich überarbeitet - ich hoffe, ich habe alles erwischt. Falls mir etwas durchgerutscht sein sollte, meldet Euch bitte einfach :-)

1. Mai 2018

Einen letzten Wettkampftest vor dem Saisonhöhepunkt in Esbjerg unternahmen 16 Freiberger Schwimmer beim Schwimmfest der SG Steglitz in Berlin. Wir erlebten 2 anstrengende, ereignisreiche und erfolgreiche Wettkampftage. Beide 8x50m mixed Staffeln gingen ohne viel Federlesens durch Manuel, Judith, Ilja, Anton, Alex T, Vicky, Resi und Bente nach Freiberg. Dabei wurden zum Teil hervorragende Einzelzeiten erzielt. Auch ansonsten sammelten alle eifrig Medaillen und bei einigen purzelten sogar auf der langen Bahn noch einmal Bestmarken. Besonders der 2. tag entwickelte sich bei vollem Programm zur Trainingsienheit. Zusätzlich zu den normalen Wettkampfstrecken galt es noch, Sprintfinals über die 50m-Strecken zu absolvieren und als witzigen Abschluss hab es die Entscheidung über 100m Mystery Lagen - dabei wurden 2 zu absolvierende Schwimmarten gelost, was bei unseren Helden teils zu sehr lustigen Kombis führte :-). Seit Montag lassen es nun alle etwas ruhiger angehen und freuen sich auf die Reise in den hohen Norden. Wenn Ihr aufs Bild klickt, gelangt Ihr zu unserer Fotogalerie.

23. April 2018

Es ist geschafft!! Mit der 10. Auflage ist eines der schönsten Silbererz-Meetings prima über die Bühne gegangen. Rekordbeteiligung war angesagt - 270 Sportler kämpften bei 1250 Starts um medaillen, Pokale und Bestzeiten. Erstmals hatten wir eine Videowand im Einsatz, so dass die einzelnen Wettkämpfe noch besser live verfolgt werden konnten. Wir sahen viele Bestleistungen und freuten uns über grosse Fortschritte bei den grossen und kleinen Wasserratten. Einen neuen vereinsrekord über 200B bot Ilja in 2:30,80 min und löste damit nun auch auf dieser Strecke unseren Altmeister Max ab :-). Auch in den abschliessenden Superfinals waren wir wieder stark vertreten und konnten dort nochmals zahlreiche Steigerungen und vordere Plätze verzeichnen. Erklärter Höhepunkt war die erstmals ausgetragene Staffel über 8x50m Lagen, welche dank unserer Sponsoren Stadtwerke Freiberg, BBF Baubüro Freiberg GmbH und Ingenieurbüro Richter & Partner als zusätzlicher Anreiz mit Preisgeld dotiert war (ein grosses Dankeschön an die genannten Unterstützer!). Dabei erreichten Temperatur, Stimmung und Lautstärkepegel unter der Badkuppel ihren Höhepunkt. Die Mannschaft des CPSV erschwamm sich mit überragender sportlicher Leistung einen ungefährdeten und erwarteten Sieg und hatte unsere Glückwünsche sicher. Schon spannender war der Kampf um Silber. Unter den begeisterten Anfeuerungsrufen ihrer Teamkollegen schaffte es unser Mix aus Altmeistern und aktuellen Bahn3-Helden mit Sylvia, Max, Emi, Rocco, Judith, Peter, Ilja und Alex Knuff Grösel als legendärem Schlußschwimmer die mit Sportschülern gespickte Mannschaft des SC Chemnitz, die wirklich alle Reserven ausnutzte, in Schach zu halten. Der Jubel war dann auch entsprechend riesig. Wir waren am Ende geschafft, aber glücklich und freuen uns aufs nächste Jahr. Ein großes Kompliment und Dankeschön geht auch an das Team des Johannisbades, das uns vor und hinter den Kulissen super unterstützte.

Wenn Ihr aufs Foto klickt, gelangt Ihr zu unserer grossen Fotogalerie. Das Protokoll der Veranstaltung ist auf der Presseseite verlinkt. Wir hoffen, es hat Euch gefallen und Ihr seid im nächsten jahr wieder mit dabei :-)

Ein erfolgreiches Silbererz-Meeting ist aber nicht die einzige erfreuliche Neuigkeit der vergangenen Tage. Unmittelbar vorher reiste Laura Wilsdorf noch kurzentschlossen und ohne gesonderte Wettkampfvorbereitung nach Berlin zu den German Open und riskierte einen Angriff auf die DJM-Normen über 100F und 100B. Der Mut wurde belohnt. Beide Strecken mussten vor Ort innerhalb von nur 20 Minuten absolviert werden, es blieb also nicht wirklich Zeit zum erholen. Das schien Laura nicht wieter zu beeindrucken, sie erreichte über 100F in 1:04,03 min und kurz darauf über 100B in 1:20,98 min beide erforderlichen Pflichtmarken und ist nun nach Ilja Sukhanov, der die Quali über 50S bereits in der Tasche hatte, die 2. Qualifikantin unseres Vereins in dieser Saison. Wir sind stolz und gratulieren!!

9. April 2018

Die Helden von bahn 3 sind aus ihrem Sommer-Sonnen-Trainingslager auf Zypern zurück. Es waren wunderschöne, erlebnisreiche und natürlich trotz Sonne, Palmen und Strand trotzdem anstrengende Tage. Wiederholung beschlossene Sache! Wenn Ihr aufs Foto klickt, gibts eine riesige Fotogalerie - viel Spaß beim stöbern:-)

28. März 2018

Bevor es nun für Bahn 3 ins sonnige Trainingslager nach Zypern und für alle anderen in die verdienten Osterferien geht, stand noch der Dresdner Frühjahrspreis auf dem Programm. Auch in diesem Jahr wieder als Trainingswettkampf gedacht, reichte es dennoch zu zahlreichen Bestzeiten. Rocco (den auch eine Erkältung nicht wirklich aufhalten konnte), Alex & Alex, Ilja (sichtlich auch auf längeren Distanzen wieder fit), Bente (die nur hauchdünn an der DJM-Norm über 50F vorbeischrammte), Manuel (der als es ums Prinzip ging, doch tatsächlich Sprinterqualitäten auspackte) und natürlich unser unverwüstlicher Valli durften auch aufs Treppchen klettern.

Jetzt heisst es bald Koffer packen und dann unter südlicher Sonne weiter an der Esbjerg-Form feilen :-). Wir wünschen allen ein paar schöne Ostertage.

23. März 2018

Ein weiteres turbulentes und erfolgreiches Wochenende liegt hinter unseren Schwimmern. Bei den Sächsischen Landesmeisterschaften bewies Ilja mal wieder, dass er im Ernstfall allen Stolpersteinen gewachsen ist. Nach abgebrochenem Trainingslager im Winter und wochenlangem Krankheitsausfall waren die Prognosen eher zögerlich. Trotzdem startete er dann mit Bronze über 50B und dem Jahrgangstitel über 200B. Auf beiden Distanzen startete er auch noch im Finale und konnte sich dort weiter steigern. An Tag 2 war dann jahrgangsgold über 100B fast schon Ehrensache und dann lieferte er im Finale über seine Nebenstrecke 50S das Sahnehäubchen und sicherte sich in 27,6 sek vollkommen unerwartet die erste Quali-Norm für die DJM. Auch Bruder Anton mischte mit und brachte in seiner Jahrgangswertung Bronze über 200B nach Hause.

Ein Großteil der Mannschaft waren unterdessen in die Hauptstadt ins beliebte Berliner Wohnzimmer gereist und trat beim WasRa-Cup an. Auch dort gab es viel Positives. Laura und Bente schnupperten schon mal vorsichtig an den DJM-Normen, der kleine und der große Alex boten viel Spaß an der sache und tolle Steigerungen und auch bei Judith ging`s jetzt weiter vorwärts. Tante Ute`s Riege der WK1 schlug sich hervorragend, da purzelten serienweise Bestzeiten und besonders Mileen schwebte förmlich durch die Halle. Für Nicola gabs sogar eine hauptstädtische Medaille über 200F.

Wir sind sehr zufrieden mit diesem Zwischenstand :-), jetzt wartet noch der Dresdner Frühjahrspreis und für Bahn 3 anschliessend ein sonniges Trainingslager auf Zypern. Beim Klick aufs Foto oder einfach HIER gibts eine kleine Fotogalerie vom WasRa-Cup :-)

12. März 2018

Am 10. März ging es traditionell für alle Schwimmer von Bahn 3 und der WK1 nach Plauen zum Vogtlandcup. Immerhin hatten wir unseren Mannschaftssieg der beiden Vorjahre zu verteidigen. Nachdem wir krankheitsbedingt 3 schmerzhafte Ausfälle verkraften mussten, sollte es zumindest ein Platz auf dem Treppchen werden. Das Team bewies dann, dass eben alles geht, wenn eine Mannschaft will. Auch wenn gerade die Grossen von Bahn 3 gerade noch gar nicht in Sprintverfassung sind, purzelten schon bestmarke und auch in der WK1 waren große Entwicklungen zu bestaunen.Sophia und Valentin legten dann mit Gold bzw Silber in ihren Mehrkampfwertungen vor, für die Größeren ging es dann am Nachmittag in die spannenden 200L-Finals. Und auch dort wurde um jeden Meter und jeden Platz gekämpft und so wanderten am Ende zahlreiche Pokale und Platzierungen bis Rand 6 (für welche es die begehrten Teampunkte gibt) nach Freiberg. Am Ende eines aufregenden Tages war es dann doch tatsächlich wieder geschafft: der Teamsieg war unser, das Preisgeld auch und der Quälgeist.... ging standesgemäß baden :-). Wenn Ihr aufs Foto klickt, gibts eine kleine Fotogalerie :-)

Aber auch unsere Mastersschwimmer waren erfolgreich im Einsatz. Für Anja, Marina, Ingrid, Birgit und Reymond ging es zu den GeraMasters. Anja liess gar nichts anbrennen und schwamm über 200F, 50S, 100R, 400F und 50R zu Gold. Weiteres Edelmetall gab es für Birgit (Bronze 400F), Ingrid (Silber 200F, Gold 100B) und unseren reaktivierten Helden Reymond, der sich mit Gold auf 50B, Silber auf 50R und Bronze auf 50S einen kompletten Medaillensatz holte. Die Damen waren dann noch in der 4x50F und 4x50L-Staffel im Einsatz und schwammen diese in ihrer Altersklasse jeweils erfolgreich nach Hause.

Allen Schwimmern unseren herzlichen Glückwunsch!!

01. Februar 2018

Traditionell ging es zum Auftakt des neuen Wettkampfjahres ins hessische Baunatal. Leider hatte die Infekthexe zugeschlagen und so mussten Julia, Amelie und Marek leider daheim das Bett hüten. Alle anderen boten aber viel Grund zur Freunde. Den Knaller lieferte Ilja mit neuem deutlichem Vereinsrekord auf der Königsstrecke 200S. An beiden Wettkampftagen purzelten schon zahlreiche Bestmarken und die Kids sammelten fleisig Medaillen. Dazu gab es in den Staffeln 2x Gold und 1x Silber. Protokoll und Fotogalerie gibts über die Presseseite, ebenso sind Rekordübersichten, Normerfüllungstabellen aktualisiert.

09. Januar 2018

Gleich zum Jahresauftakt waren 3 unserer Masters-Damen fleissig und starteten zusammen mit 123 anderen Aktiven aus 17 Vereinen beim Chemnitzer Winter-Seniorenschwimmfest. Dabei belegte Ingrid Zimdars über 50m Brust und Freistil Platz 1, erschwamm sich Silber über 25m Freistil und zudem Bronze über 25m Brust. Marina Tschikov holte 3 Silbermedaillen und kletterte über 25m und 50m Brust sowie 50m Rücken aufs Treppchen. Auch Birgit Wahlig startete erfolgreich ins neue Jahr: sie sammelte Bronze über 100m Lagen, jeweils Silber über 50m Brust und Rücken und liess schliesslich über 50m Freistil und Schmetterling ihre Konkurrentinnen hinter sich und schwamm zu Gold. Herzlichen Glückwunsch!!

Wir hoffen, alle sind gut und gesund ins neue Jahr gerutscht und starten nun in die 2. Hälfte der Saison .-)

17. Dezember 2017

Zum Jahresabschluss starteten besonders die Schwimmer der Leistungsriege begleitet von ein paar Gästen der WK1 in diesem Jahr beim Pokal der Landeshauptstadt in Magdeburg. Wir waren gespannt, was uns erwartet, für uns war der Magdeburger Wettkampf Neuland und sollte sich zur Alternative zum bisher geliebten (aber leider nicht mehr durchgeführten) Berliner Weihnachtsschwimmfest mausern. Nach 3 anstrengenden, aber auch sehr erfolgreichen Wettkampftagen dürfen sich nun alle auf die wohlverdiente Weihnachtspause freuen. Es purzelten erneut zahlreiche Bestzeiten und Ilja, Laura, Vicky, Peter und Nicola durften auch aufs Podest klettern. Am wertvollsten waren die Ergebnisse von Laura und Ilja, die über jeweils 50B nur noch Winzigkeiten an der Norm für die DJM vorbeischrammten. Auch Bente lieferte ein starkes Wochenende mit gewaltigen Verbesserungen und Judith setzt ihren derzeigen Aufwärtstrend mit weiteren Hausrekorden prima fort. Ebenfalls alles rund lief bei Angelina, die nach langer Durststrecke sichtlich befreit aufschwimmt. Nicola war dann am Sonntag so richtig eingeschwommen und lieferte ganz starke Rennen über 200L und 400F, damit war dann auch bei ihr die Welt in ordnung:-). Die Truppe bot auch sonst super Stimmung ausserhalb des Beckens, so dass eine Neuauflage des Ausflugs nach Magdevurg eigentlich bereits beschlossene Sache ist. Eine Fotogalerie gibts HIER bzw. über die Presseseite :-)

Patric kämpfte zeitgleich beim Dresdner Christstollenschwimmfest, absolvierte dort ein wahres Mammutprogramm und schlug sich mit vielen Bestleistungen wirklich wacker. Über 200S durfte er sich sogar in die Vereinsrekordlisten eintragen.

Nun wünschen wir allen Schwimmern, Eltern, Trainern, Freunden und Unterstützern ein schönes, geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in Richtung 2018.

08. Dezember 2017

Eine schöne Tradition ist unser Ausflug zum Erfurter Adventsschwimmfest und so machten sich auch in diesem Jahr wieder fast alle Wettkampfschwimmer und der dazugehörige Elternfanblock auf den Weg nach Thüringen. Wir erlebten 2 spannende und lustige Wettkampftage, sammelten zahlreiche Medaillen und hatten vor allem Spaß. Traditionell gab es auch die ersten Kekse :-). Sportliches Highlight war der 400L-Vereinreskord, den Ilja nun endlich unserem Altmeister Max wegschnappte .-), und auch Bruder Anton bewältigte seine Feuertaufe auf dieser schweren Strecke mit Bravour. Bei den kleinen Jungs erwischte vor allem Oskar ein prima Wochenende und schwamm Bestzeiten am Fließband. Gegen starke Konkurrenz schafften es Bente, Laura, Emi, Vicky und der "kleine" Alex in die Sprintfinals, aus denen dann Alex mit Bronze, einen super Zeit und ein bisschen Taschengeld hervorging. Die Staffelentscheidungen waren wie in jedem Jahr das eigentlich umjubelte event - am Ende traten 8,5 kg Gummibärchen mit uns die Heimreise an. Erstmals konnte dabei die 8x50L-Staffel siegreich nach Hause geschwommen werden - und der Quälgeist landete anschliessend standesgemäss in den Erfurter Fluten :-D. Eine große Fotogalerie gibts HIER bzw über die Presseseite.